Das ZfP: gesundes Know-how für Unternehmen

 

Das ZfP verbindet medizinisch-psychologische Kernkompetenzen unter Ärztlicher Leitung mit Know-how in den Bereichen Personal / HR und Management. Für den Mittelstand – damit Fach- und Führungskräfte sowie die Schlüsselmitarbeiter erfolgreich sind. Und damit die Unternehmen.

Denn der Erfolg von Unternehmen hängt immer mit der Performance der wichtigsten Mitarbeiter zusammen. Um leistungsfähig zu bleiben, müssen diese motiviert, kompetent und gesund sein. Die Hebel dabei – positiv wie negativ – liegen in der Persönlichkeitsstruktur und den intrapersonellen Anlagen.

Aber deren persönliche Reaktionsmöglichkeiten auf Wandel, Veränderung, Herausforderung, Druck und Belastungen (Stress) sind unterschiedlich. Dies zu analysieren, langfristig die eigenen Möglichkeiten zu stärken sowie Lösungsräume für Veränderung zu erschließen ist Aufgabe des ZfP. Als externer Partner mit seiner Kernkompetenz hat nur das ZfP den wichtigen neutralen, professionell-distanzierten Zugang sowie spezifisches Know-how.

SAVE THE DATE: Event zum BGM am 24.4.2018 mit Prof. Dr. Steffen Hillebrecht - 17.30 Uhr im i_Park 7, 97922 Lauda-Königshofen

 

DAS spannende Thema: Lohnen sich Investitionen ins BGM oder nicht?

Unter dem Titel: „BGM-Rechnen Sie mit der Gesundheit Ihrer Mitarbeiter“ gibt Prof. Dr. Steffen Hillebrecht (HAW / FH Würzburg-Schweinfurt) spannende Einblicke ins BGM – und laden ein zum Mitrechnen. Denn …

eine gute Gesundheit ist ein sehr wertvolles Gut – privat, wie auch für den Arbeitgeber. Ein Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM ) ist für Unternehmen aber nur eine „Kann-Aufgabe“ und kostet erst einmal Geld und Zeit.

Wir stellen Ansätze vor, wie BGM-Maßnahmen für beide Seiten sehr lohnend werden können obwohl Gesundheit und Gesunderhaltung in erster Linie eine Angelegenheit des Mitarbeiters selbst sein sollten. Wir geben Hinweise und laden die Teilnehmer ein, selbst mit ihren vorhandenen Daten aus ihren Unternehmen zu rechnen, zu kalkulieren und abzuwägen.

Anmeldung unter events@zfp-tauberfranken.de oder unter Tel. 09343 – 614 743 0.

Herausforderungen für den Mittelstand im Bereich Personal und Gesundheit

 

 

 

 

 

  • Die Bedeutung der „Ressource Mensch“ nimmt stetig zu (Demographischer Wandel).
  • Betriebe profitieren, wenn Mensch und Arbeit zusammenpassen.
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) birgt eine große Chance zur Steigerung des Unternehmenserfolgs.
  • Gesunde, werteorientierte Führung ist der wichtigste Faktor des BGM.
  • Wertschätzendes Personalmanagement ist  für ein zeitgemäßes Employer-Branding unabdingbar.

Investitionen in diese „Soft Skills“ lohnen sich für Unternehmen auf lange Sicht nachweislich. Und insbesondere in den Themenfeldern …

  • Gesundheit
  • Emotionen und Einstellungen
  • Persönlichkeitsstruktur und Verhaltensänderung
  • Stress- und Krisenbewältigung (Druck)

… sind ausschließlich Experten gefragt. Im Dschungel des Beratungsmarktes sticht das ZfP mit seinem Team aus Ärzten, Psychologen, Spe­zia­lis­ten (unter Ärztlicher Leitung) und dem einzigartigen Know-how heraus. Sprechen Sie uns einfach an.

Anforderungen der Unternehmen und HR-Abteilungen - Wo stehen Sie?
  • Sie benötigen professionellen Support bei der Einstellung und Entwicklung adäquater Fach- und Führungskräfte?
  • Sie wünschen sich Lösungshilfen bei Konflikten und Kommunikationsproblemen in Ihrem Unternehmen?
  • Sie wollen eine motivations- und produktivitätssteigernde Führungs- und Unternehmenskultur?
  • Sie brauchen fachmännischen Rat zur Implementierung von Change-Prozessen?
  • Sie sind auf der Suche nach Angeboten, um die Effizienz Ihres Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) zu steigern?

Das ZfP unterstützt Unternehmen und Führungs­kräfte (und damit die Belegschaft) durch seine medizinisch-psychologischen Kern­kompe­tenzen zur

  • Klärung des wirklichen, tieferliegenden Pro­blems (der Hemmnis)
  • Stärkung der eigenen Möglichkeiten und Lö­sungs­räume zur Veränderung

… und damit die optimale Vermittlung von Fä­hig­kei­ten zur Selbststeuerung.  Damit Her­aus­for­der­ung­en effizient und effektiv nachhaltig selbst gemanagt werden können.

Individuell und für Gruppen. Und immer unter Ärztlicher Leitung.

Geschäftsfelder des ZfP Tauberfranken
Das ZfP Tauberfranken hat sich auf drei Geschäftsfelder fokussiert und mit seinem Komptenzteam spezialisiert:

  •  Gesundheit und Prävention
    (Gesunde) Führung, Leistungssteigerung und Stärkung der Persönlichkeit, individuelle Burnout-Prophylaxe (Stress-Resistenz), Anti-Mobbing-Beratung, Krisen- und Konfliktintervention, Employee Assistance Program (EAP)
  • Personalmanagement
    Personalauswahl und Placement, Strategische Einsatzplanung und Eignungsdiagnostik, Performance Improvement (Assessment/Potenzialanalyse), Mentoring und Personalbindung, Konflinkt-Management / Supervision, New Placement, Outplacement / faire Trennung
  • UnternehmeR-Nachfolge
    Individuelle Gestaltung des Generationswechsels: Vom Coaching über strategische Nachfolgeplanung und Beratung der kommenden Generation bis hin zur Mediation bei interpersonellen Herausforderungen Gestaltung des Generationswechsels.

Das ZfP unterstützt hierbei mittelständische Unternehmen, Führungskräfte und Teams mit Ressourcen, Know-how und Kompetenzen, um die Herausforderungen effizient und effektiv nachhaltig selbst managen zu können. Individuell und für Gruppen und geschlossene Teams (z.B. Führungskräfte einer Abteilung). Vom der Einzelmaßnahme („1:1 Individual-Coaching über mehrere Wochen) über Gruppen- und Teamcoachings bis hin zum Vortrag bei der Belegschaft.

Mit nachgewiesenem Nutzen und Erfolgen (Auswahl):

  • höhere Produktivität
  • Senkung der AU-Zahlen
  • Stärkung der eigenen Lösungsräume
  • höhere emotionale Bindung ans Unternehmen
  • effizienteres BGM
  • besserer Umgang mit Stress, geringere Risiken für Burnout
  • Abbau Konflikte, Spannungen
  • stabileres gesünderes Führungsverhalten. Verbesserung der Beziehungsdynamik
  • Steigerung der Selbstregulation.
Programm: Gesunde Führung
Jede Führungskraft hat mehrere, stets verantwortungsvolle Aufgaben im Unternehmen. Dabei kann sie für andere Belegschaftsmitglieder Ressource und Stressor zugleich sein. Viele Kompetenzen und Know-how sind vorhanden bzw. können leicht erlernt und praktiziert werden. Andere hingegen greifen in die Gesundheit, das Gefühlsleben oder Unterbewusstsein ein. Und nicht jeder will bzw. kann Verantwortung übernehmen, z.B. bei …

  • Umgang mit Persönlichkeitsstrukturen und Einstellungen
  • Steuerung von Verhaltensänderung
  • Stress- und Krisenbewältigung (Druck)
  • Ressourcenaufbau
  • Umgang mit Konflikten und Spannungen
  • Erkennen von emotionalem Rückzug
  • Deuten von Signalen von drohendem Burnout.

Vorteile durch die medizinisch-psychologische Kernkompetenz des ZfP zu…

  • Gesundheitsbewussteres Verhalten mit stei­gen­der Leistung
  • besserer Zugang zu Entwicklungsressourcen
  • höhere Beziehungsdynamik
  • Effizienzsteigerung des BGM
  • Reduzierung der Konflikte und Spannungen „nach oben und unten“
  • Erweiterung des Handlungsspielraums
  • Steigerung der Selbstregulation
  • Höhere Produktivität.

Nähere Inhalte zum Programm mit Nutzen und Take-Home-Value: siehe Flyer (oder nehmen Sie Kontakt zu uns auf).

Programm: Krisen- und Konfliktintervention
Projektbezogene Teams werden schneller und häufiger als früher zusammengesetzt. Viele Probleme oder Konflikte im Team können dabei oft und schnell durch Erfahrung und Empathie gelöst werden. Tiefersitzende Probleme, unter­drückte Konflikte, Zunahme von Fehlzeiten, Rückzug oder Verhaltensänderungen von Teammitgliedern sind Zeichen einer aufkommenden Krise.

Wenn einem der Konflikt dann auch noch selbst zu nahekommt, einem also die professionelle Distanz zum Problem verloren geht, sind schnell Grenzen erreicht. Einzelkrisen verschärfen das Problem noch.

Hier setzt das ZfP an, mit (Auswahl)…

  •  professioneller Diagnose mit Vorgesetzten, Beobachtenden, Betroffenen (unter Wahrung der Ärztlichen Schweigepflicht)
  • “Notfall-Psychotherapie” in Einzelkrisen mit Erarbeitung eines schlüssigen gesundheitlichen Eigenkonzepts
  • Intervention bei bedrohlicher Situation
  • Mediationsgesprächen
  • Bearbeiten der verhaltenspräventiven Aspekte, z.B. Einstellung zur Arbeit
  • Beruhigen und Beseitigen des Konflikt- und Krisenherds
  • Wiederherstellung der Handlungs- und Leistungsfähigkeit des Teams (Vermeidung von „Spreading-Effekten“)

Vorteile durch die medizinisch-psychologische Kernkompetenz des ZfP zu…

  • Klärung der krisenhaften Situation als Voraussetzung für weitere Maßnahmen. Gemeinsame Lösungssuche
  • Klärung auch der „harten Fälle“ unter Wahrung der Ärztlichen Schweigepflicht.
  • Intervention: Stoppen eines bedrohlichen Vorgangs
  • Beendigung einer bedrohlichen Situation (auch Deeskalationsstrategien)
  • Entlastung des Unternehmens in der Fürsorgepflicht.

Nähere Inhalte zum Programm mit Herangehensweise, Nutzen und Take-Home-Value: siehe Flyer. Oder nehmen Sie den direkten Kontakt zu uns auf.

Programm: Burnout-Prophylaxe
Die steigende Komplexität der Arbeit, die zu­neh­men­de Beschleunigung von Abläufen, steigende An­sprü­ch­e der Kunden oder der Bedeutungs­zuwachs von Wis­sen und Kompetenz üben Einfluss auf Un­ter­neh­men und Personal aus. Kritisch werden Situationen dann, wenn innere oder äu­ßere Belastungen zu stark werden und die per­sön­li­chen Reaktionsmöglichkeiten überfordern. Leider allzu oft mit langfristigen negativen Folgen wie dem Aus­fall von wichtigen Leistungsträgern wegen Burn­out.

Hier setzt das ZfP an, mit (Auswahl)…

psychopathologischer Anamnese/Diagnose bei (potenziell) Betroffenen

  • arbeitsmedizinisch-fachärztlichen Gesprächen zur Symptomklärung
  • Bearbeiten der verhaltenspräventiven Aspekte,Möglichkeiten der eigenen Ressourcenpflege.

Vorteile durch die medizinisch-psychologische Kernkompetenz des ZfP zu…

Klärung des Risikoprofils als Voraussetzung für Ver­änderung

  • Maßnahmen zur Verhaltensänderung zu einer lang­fristig stabilen Gesundheit
  • Verbesserte Leistungs- und Regenerationsfähigkeit
  • Schaffen der Voraussetzung zur Stei­ge­r­ung der Personaleffektivität.

Nähere Inhalte zum Programm mit Herangehensweise, Nutzen und Take-Home-Value: siehe Flyer. Oder nehmen Sie den direkten Kontakt zu uns auf.

Kontakt
ZfP Tauberfranken GmbH
i_Park 8
97922 Lauda-Königshofen

Tel.: 09343 6147430
E-Mail: kontakt@zfp-tauberfranken.de